Ihr BABOR - Kosmetikstudio in Wallisellen

Mikrodermabrasion

Was ist Mikrodermabrasion

Bei der kosmetischen Mikrodermabrasion handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hornzellen, bzw. Zelllagen. Sie ist damit eine moderne, effektive Methode eine intensiven Hautpeelings.

Anwendungsspektrum der Mikrodermabrasion

Das Anwendungsspektrum der Mikrodermabrasion ist sehr vielfältig. Das kontrollierte Abtragen der oberen Zelllagen hat zur Folge, dass in der Basalzellschicht verstärkt junge, funktionsfähige, neue Hautzellen gebildet werden. Diese wandern an die Oberfläche und ersetzen nach und nach das abgetragene Zellmaterial.
Die kosmetische Mikrodermabrasion fördert bei kontrollierter, kurmässigen Anwendung die Hautzellerneuerung und verbessert damit die Dichte und Struktur von Dermis und Epidermis.
Denn auch die Fibroblasten  im Bindungsgewebe erhalten durch das Abragen von Hornzellen an der Oberfläche den Impuls, neue kollagene und elastine Fasern zu bilden.

Durch die Unterstützung des natürlichen Regenerationsprozesses können mit der Mikrodermabrasion bei unterschiedlichsten Hautproblemen positive Effekte erzielt werden.
Die Mikrodermabrasion eignet sich daher bei folgenden Hautbildern, resp. -zuständen:

  • Regenerationsbedürftige, müde, schlecht durchblutete Haut
  • Atrophische Haut
  • Grossporige, narbige Haut (nach Abheilen von Akne)
  • Falten, Spannkraft- und Elastizitätsverlust
  • Unreine Haut. Komedonenakne
  • Oberflächige Hyperpigmentierungen
  • Überverhornungen
  • Dehnungsstreifen, Striae

Generell erhöht sich die Aufnahmefähigkeit der Haut nach dem abtragen der oberen Zelllagen. Die Mikrodermabrasion ist daher eine optimale Vorbereitung der Haut, um Wirkstoffe im Rahmen einer professionellen Behandlung in die Haut einbringen zu können.

zurück

Webdesign by lichtweb.ch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok