Ihr BABOR - Kosmetikstudio in Wallisellen

Lifting ohne Chirurgie

Sie suchen ein Pflegeprogramm, das neue Massstäbe setzt?
Nach einem persönlichen Beratungsgespräch und einer sorgfältigen Hautanalyse starten wir mit einer schonend gründlichen Reinigung. Mit einem sanften Wachs-Peeling werden die Hautschüppchen abgetragen. Ultratone kombiniert die Tonisierung der Haut mit perfekten muskelliftenden Sequenzen zur Straffung und Festigung der Gesichtkonturen. Ampullen werden mittels Ultraschall eingeschleust. Mit der Anti-Aging-Abschlusspflege wird das erstklassige Ergebnis unterstrichen.

Was ist Ultraschall

Unter Ultraschall sind Schwingungen zu verstehen, die sich oberhalb der für das menschliche Ohr liegenden Hörgrenze befindet, also höher als 20'000 Hz.
Ultraschall entsteht, wenn hochfrequente elektrische Schwingungen in mechanische Schwingungen umgewandelt werden. Ultraschallwellen breiten sich in den Weichteilen des Körpers aus. Die so in den Körper gebrachte Energie bewirkt, dass jedes Teilchen des beschallten Körpers in Schwingung versetzt wird. Dabei wird ein Teil der aufgenommenen Energie in Wärme umgesetzt.

Allgemein werden folgende Wirkungen aus Ultraschall unterschieden.

Mechanische Wirkung

Einfluss auf biologische Strukturen durch schnelle Druckwellen.
Die tiefenwirksame Mikromassage

  • Fördert den Zellstoffwechsel, die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung.
  • Bescheunigt Diffusionsprozesse
  • Erhöht die Durchlässigkeit der Membranen
  • Stimuliert die Fibroblastentätigkeit im Bindegewebe. 

Thermische Wirkung

Durch Absorption wird die Ultraschallenergie in Wärme umgewandelt.
Durch die Temperaturerhöhung ergeben sich je nach ausgewählten Frequenzen und Ultraschallintensität

  • Durchblutungsförderung
  • Gefässerweiterung
  • Stoffwechselaktivierung
  • Lymphflussförderung

Chemische Wirkung

Diffusionsverbesserung d. h. Erhöhung des Austausches von Stoffwechselprodukten.  

Phonophorese

Leichteres Einbringen von Wirkstoffen in tiefere Hautschichten aufgrund von Diffusionsverbesserung durch wechselnden Ultraschalldruck.

 

Was ist Mikrodermabrasion

Bei der kosmetischen Mikrodermabrasion handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hornzellen, bzw. Zelllagen. Sie ist damit eine moderne, effektive Methode eine intensiven Hautpeelings.

Anwendungsspektrum der Mikrodermabrasion

Das Anwendungsspektrum der Mikrodermabrasion ist sehr vielfältig. Das kontrollierte Abtragen der oberen Zelllagen hat zur Folge, dass in der Basalzellschicht verstärkt junge, funktionsfähige, neue Hautzellen gebildet werden. Diese wandern an die Oberfläche und ersetzen nach und nach das abgetragene Zellmaterial.
Die kosmetische Mikrodermabrasion fördert bei kontrollierter, kurmässigen Anwendung die Hautzellerneuerung und verbessert damit die Dichte und Struktur von Dermis und Epidermis.
Denn auch die Fibroblasten  im Bindungsgewebe erhalten durch das Abragen von Hornzellen an der Oberfläche den Impuls, neue kollagene und elastine Fasern zu bilden.

Durch die Unterstützung des natürlichen Regenerationsprozesses können mit der Mikrodermabrasion bei unterschiedlichsten Hautproblemen positive Effekte erzielt werden.
Die Mikrodermabrasion eignet sich daher bei folgenden Hautbildern, resp. -zuständen:

  • Regenerationsbedürftige, müde, schlecht durchblutete Haut
  • Atrophische Haut
  • Grossporige, narbige Haut (nach Abheilen von Akne)
  • Falten, Spannkraft- und Elastizitätsverlust
  • Unreine Haut. Komedonenakne
  • Oberflächige Hyperpigmentierungen
  • Überverhornungen
  • Dehnungsstreifen, Striae

Generell erhöht sich die Aufnahmefähigkeit der Haut nach dem abtragen der oberen Zelllagen. Die Mikrodermabrasion ist daher eine optimale Vorbereitung der Haut, um Wirkstoffe im Rahmen einer professionellen Behandlung in die Haut einbringen zu können.

zurück

Webdesign by lichtweb.ch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok